REGISTER

clover_next_1.gif Lötzbeurener Stumm-Orgel von 1743

 

Historisches zur ev. Kirche Lötzbeuren

Ev. Pfarrkirche von 1718, Turm älter, vollständig erhaltene Ausstattung aus dem 18. Jhdt., ca. 50 Gemälde an Emporen und Presbyterbänken u.a. von Johann Georg Engisch aus Kirn. Mit der ausgemalten Tonnendecke eines der schönsten Beispiele ländlicher Barockkunst im Hunsrück.   

 

Orgel

Die Orgel errichtete Johann Michael Stumm, Begründer der Orgelbau-Dynastie, auf einer eigenen Empore über dem Altar. Sie ist weitgehend original erhalten.

 

Disposition

Manual (CD - c´´´):

  • Hohlflöte 8´
  • Principal 8´
  • Flöte 4´
  • Quint 3´
  • Oktav 2´
  • Terz 1 3/5´
  • Trompete 8´  - Tremulant -
  • Pedal (CD - d) angehängt
  • Subbass 16´

Schleiflade, mechanische Traktur, Spielschrank seitlich.

 

Wissenswertes zur Kirchengemeinde:

red02_next_1.gif   Infos unter www.ekir.de/loetzbeuren

zum Anfang

 

printing_tbg.gif  Druckversion

Mein Gästebuch  l  Kontaktformular  l  Impressum  l  Zur Person

Diese Seite wurde optimiert für Internet Explorer.